Niehues Frauke Referent: Termin: Teilnahmegebühr:
Frauke Niehues
Dipl.-Psych.
20.04. - 21.04.2018
Fr 14 - Sa 16 Uhr
Denzlingen bei Freiburg
€ 290,-
€ 270,- für MEG-Mitglieder

Hochbegabte befinden sich per Definition außerhalb der Norm.
Oft zeigen die Hochbegabten nicht nur im intellektuellen Bereich Besonderheiten, sondern auch hinsichtlich Ihrer Sensitivität und Emotionalität.

Hierdurch passen sie nicht ins System und geraten innerlich und äußerlich unter Druck. Es besteht ein erhöhtes Risiko hinsichtlich Mobbing, Schulversagen (in beiden Bedeutungen des Wortes !), beruflicher Entwicklung und psychischer Schwierigkeiten bis hin zur Suizidalität.

In dem Seminar werden fernab von Vorurteilen und Klischees die Herausforderungen für Hochbegabte und deren Familien begreiflich gemacht und ein hierauf zugeschnittenes Beratungs- und Therapiekonzept vermittelt. Für den oft schwierigen Umgang mit Lehrern und dem Schulsystem, sowie persönliche und berufliche Herausforderungen im weiteren Lebensverlauf werden realistische und praxiserprobte Lösungen vorgestellt.

Auch auf das Thema der Pathologisierung und sinnvollen Diagnostik von Hochbegabten wird eingegangen. Nur wenige wissen, dass Hochbegabte psychiatrisch so häufig fehldiagnostiziert werden, dass selbst die American Psychological Association (APA, Herausgeberin des DSM) bei Hochbegabten vor bestimmten Diagnosen warnt. In dem Workshop wird bezüglich der Diagnostik sensibilisiert und fundiertes Wissen vermittelt.

Seminarzeiten:
Fr 14 - 21 Uhr
Sa 9 - 16 Uhr

Hier geht's zum Anmeldeformular...

Über Frauke Niehues:
FFrauke Niehues ist ausgebildet in klientenzentrierter Beratung nach Rogers, Verhaltenstherapie, Hypnotherapie sowie als Trainerin emotionaler Kompetenzen. Sie arbeitet in eigener Praxis, ist Supervisorin und Konzeptionsentwicklerin sowie in der Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Darüber hinaus ist sie Dozentin an mehreren Universitäten, leitet Ausbildungsseminare und ist Referentin auf vielen Kongressen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Emotionale Kompetenz und die Beratung von Hoch- und Höchstbegabten. Sie stammt selbst aus einer Hochbegabtenfamilie und ist Mentorin für Mensa und MHN. Mensa ist der weltweit größte Hochbegabtenverband, MHN ist das Hochschulnetzwerk dieses Verbandes.
Frauke Niehues wurde durch ständig hervorragende Feedbacks auf unseren Tagungen „auffällig“ und wird deshalb bald zu den TrainerInnen der MEG gehören.